DIY: Coole T-Shirts selber färben - Kreise batiken

Eine tolle Aktion nicht nur für Kinder: Ein T-Shirt-Unikat batiken wie in den 70ern.

DU BRAUCHST:

- ein oder mehrere weiße Baumwoll-T-Shirts
- feste Schnur (am besten Paketschnur)
- Wasser
- Batikfarbe in der gewünschten Farbe (z.B. simplocol Textil Echtfarbe)
- 500g Salz
- einen alten Eimer
- ein paar Gummihandschuhe
- eine Nagelschere
- Holzstab zum Anrühren der Farben
- alte Zeitung oder Plastikfolie zum Abdecken

ANLEITUNG:

SCHRITT 1: Als erstes muss du ein paar Vorkehrungen treffen. Decke den Arbeitsplatz mit Plastikfolie oder Zeitungspapier ab. Ich habe alles gleich draußen hinter dem Haus aufgebaut. Sicher ist sicher.

SCHRITT 2: Binde die T-Shirts ziemlich fest mit der Paketschnur ab. Man sollt sich schon vorher gut überlegen, wo die Kreise entstehen sollen, damit es auch gut aussieht. Mir gefiel am besten ein großes Element und dann noch mehrere kleine daneben zu machen. Es sieht auch gut aus, wenn man zwei oder drei Schnüre hintereinander macht. Wenn du mit dem Schnürergebnis zufrieden bist, tauche die T-Shirts im Waschbecken ins Wasser.

SCHRITT 3: Lese die Gebrauchsanweisung der Textilfarbe durch. Bei der großen Simplicol-Packung (250ml Textil-Echtfarbe und 400g Echtfix) kann man 600-1800g Stoff färben. Wir haben 3 T-Shirts und eine kurze Hose gefärbt (ca. 1.000g)

SCHRITT 4: Mische im Eimer 500g Salz und das Echtfix aus der Simplicol-Packung im ca 40° warmen Wasser (ca. 5 Liter). Solange umrühren, bis alles aufgelöst ist.

SCHRITT 5: Jetzt die Handschuhe anziehen! Die nassen T-Shirts legst du nun in den Eimer, dann kommt die flüssige Simplicol-Farbe komplett dazu. Alles mit dem Stab umrühren und ein Stunde in der Farbe liegen lassen. Es ist gut, wenn man hin und wieder umrührt, damit sich die Farbe gut verteilt.

SCHRITT 6: Nach einer Stunde haben wir die T-Shirts vorsichtig raus, über dem Eimer etwas abtropfen lassen und im Waschbecken gut mit kalten fließenden Wasser durchgespült und gewrungen, bis keine Farbe mehr rauskam.

SCHRITT 7: Dann ab damit in die Waschmaschine und bei 40° waschen (Pflegeleicht oder Buntwäsche). Die Paketschnur haben wir immer noch dran gelassen.

SCHRITT 8: Nach dem Waschen haben wir die Paketschnur vorsichtig mit der Nagelschere aufgeschnitten und abgemacht. Jetzt kann man erst die tollen weißen runden Kreise und Muster bewundern. Dann nur noch die T-Shirts zum Trocknen aufhängen und FERTIG!

Meine Jungs fanden die T-Shirts super und konnten kaum warten bis sie trocken waren. Ich war auch überrascht von dem tollen Ergebnis und werde andere Farben und Mustertechniken demnächst noch ausprobieren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0